Scholz‘ Geheimnis

Scholz‘ Geheimnis
 
Apropos Klima – Wie will Scholz eigentlich die Bundesrepublik, die aktuell einen Spitzenplatz (aktuell Platz 6 von 200 Nationen) in der Weltrangliste der größten Umweltverschmutzer einnimmt, in eine klimaneutralere, grünere Zukunft überführen? Ich frage für Braunkohle, deren Bestand bis 2038 er gerade befürwortet hat. Ich frage für eine Mobilitätswende deren bisherige Erfüllung er im Auto- und Straßenbau sah.
Die Etappen der vertraglichen Zusage des Erreichens einer Klimaneutralität reißt Deutschland trotz Corona auch für 2021 und Deutschland verunmöglichte sie gar völlig, wollte es bis 2038 an der Braunkohle festhalten. Scholz wäre nicht der erste Deutsche, der mit der Zusage eines regelwidrigen Ausstiegs aus internationalen Abmachungen ins Amt ginge. Er wäre der erste, bei dem das nicht in einer Katastrophe endete.
Die Pole und Gletscher schmelzen, am Polarkreis werden 40°C gemessen, der Jetstream verebbt, der Golfstrom ist im Begriff zu kollabieren, das Artensterben ist furchterregend, die Nahrungsketten brechen auf. Wenn wir so weitermachen werden wir, spätestens unsere Kinder und Enkel ziemlich sicher Hunger, Unsicherheit und Krieg, Verlust von Wohlstand und Freiheit, möglicherweise auch das Ende der Zivilisation und wenn wir wirklich meinen so weitermachen zu können eben auch das Ende der Erde als Lebensraum für uns erleben. Das und nichts weniger skizzieren alle anerkannten Untersuchungen seit den 1970ern, das ist der Stand der Wissenschaft.
Wir haben Prozesse in Gang gesetzt, die aufhaltbar, aber unumkehrbar sind. Der Meeresspiegel wird nicht mehr sinken, selbst wenn wir aufhören, ausgestorbene Tiere werden nicht mehr die Nahrungsketten füllen, verschobene Biome werden nicht zurückwandern, verlorenes Ackerland bleibt verloren. Ab jetzt verschlechtert sich unsere Situation Schritt um Schritt. Es wird keine Verbesserung mehr geben, egal, was wir tun. Wir können nur noch entscheiden, wie viele Schritte wir uns noch verschlechtern wollen. Idealerweise stoppen wir sofort, lebenspraktisch ist das natürlich unmöglich. Also müssen wir die Frage verhandeln, wie viel Verschlechterung wir uns noch leisten wollen. Wir müssen es verhandeln, denn die den Prozessen zu Grunde liegenden Gesetze der Thermodynamik verhandelt nicht.
Scholz, Laschet, Lindner, Söder, Merz, wie auch immer die Apologeten des gestrigen Weiterso heißen mögen – Wer Kinder und Enkel hat kann eigentlich niemanden für wählbar halten, der sich nicht voll und ganz der ökologischen Transformation verschreibt und diese als wichtigstes Element jeder zukünftigen Regierungsarbeit begreift. Nur so lassen sich Freiheit, Sicherheit und Wohlstand sichern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.