Meine Stifte zur Meldung, dazu, dass die Schulen nun mit Internet und Rechnern ausgestattet werden sollen. Wenn es für die Bereitstellung einer zeitgemäßen Schulausstattung bereits einer globalen Pandemie bedurfte, dann ist die Sorge berechtigt, dass es möglicherweise erst im Zuge der Auswirkungen der Klimakatastrophe Mittel für die Sanierung der Gebäude geben wird. Eins ums andere Mal bedauert man, dass Kinder keine Autos sind, denn Parkhäuser sind IT technisch besser angebunden und ausgestattet als das durchschnittliche Gesamtschulzentrum, vom baulich besseren Zustand mal ganz abgesehen. Und mit dem TÜV aus Hessen hat man bei der Parkplatzsuche in München auch kein Problem, wohingegen man beim Abi im falschen Bundesland gerne mal mit Wartesemstern belohnt wird. Die Gewerkschaft der Lehrer mahnt im übrigen an, dass es nicht ausreiche, Lehrer mit Rechnern auszustatten, wenn man diese nicht darin schule und sich übergreifende Gedanken zum schulischen Einsatz der neuen Medien mache. Ich lass das mal so stehen..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.