Der beste Mann des Kapitals

Scholz schlägt also vor, die Beschränkungen für Geimpfte fallen zu lassen. Nochmal und langsam zum Verständnis: Scholz schlägt nicht etwa vor, die Beschränkungen für die Vergabe des Impfstoffes fallen zu lassen, Impfstoff, den wir zum Teil sogar eben wegen dieser Beschränkungen lieber wegwerfen als zu verimpfen. Liebe SPD Hefte raus, Klappe halten, aufgemerkt und mitgeschrieben! Impulsvortrag zum Thema Klassengesellschaft und Demokratieverständnis!Es ist keine freie und persönliche Entscheidung sich impfen zu lassen oder nicht, sondern bislang Ergebnis staatlicher Gewährung von Zugang. Ein beschränkter Zugang zur Impfung bei gleichzeitiger Öffnung für Geimpfte ist daher die de fakto Etablierung einer Zweiklassengesellschaft. Das wäre nicht nur der Offenbarungseid die Bevölkerung nicht effektiv schützen zu können oder es wenigstens zu wollen vorzugeben, es wäre strikt undemokratisch. Die Folge wären automatisch geimpfte Priveligierte und privilegiert Geimpfte und Menschen, die eben noch länger auf einen Impftermin warten, weil der Handlungsdruck von den Eliten abfällt. Dass es dabei kaum jemanden mehr verwundert, dass der Vorschlag zur Errichtung einer Klassengesellschaft ausgerechnet von SPD Vizekanzler und Kanzlerkandidaten Scholz kommt, sagt mehr über den Zustand der SPD denn über die unter demokratischen Gesichtspunkten inexistente Güte des Vorschlages.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.