Bildwirkung

So mal eine Grundregel aus der Erfahrung als ehemaliges Feuerwehrmitglied:Helfer erkennt man am Helfen. Den Rest erkennt daran, dass er auf Bildwirkung achtet. Laschet wollte mehrfach Lagezentren für Fotoshootings verlegen lassen und sorgte dafür, dass Einwohner nicht bei der an sie gerichteten Rede störten indem er den Platz großräumig durch das Ordnungsamt bis auf sich, seine Entourage, ein paar pittoreske Uniformierte und die Kamerateams räumen ließ. Bildreporter die stimmig in Wathosen im Wasser stehend sich für ein Bild in Gefahr begeben, Nazis deren Hilfe sich im Kern auf völkische Propaganda reduziert, irrlichternde Querdenker die inmitten von Leid und Chaos allen Ernstes Impfdiskussionen anzetteln wollen – sie alle suchen wie tumbe Influenzer im wesentlichen nach stimmigen Bildhintergründen für ihre Egoshows, denn ihr Welthorizont ist offensichtlich völlig auf ein armseelig kleines „Ich“ zusammengeschrumpft. Sie alle sind Katastrophentouristen die mit der Ego-Linie reisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.