Altmaier will nur baggern

Altmaier hat seit einem Jahr Kenntnis von einem hochkarätigem Gutachten, welches klarbelegt, dass für Btaunkohle kein Dorf mehr abgerissen werden müsste. Mehr noch: das Kohleausstiegsgesetz hätte in seiner jetzigen Fassung keine Mehrheit in Bundestag und Bundesrat gehabt, wenn das Gutachten denn auf dem Tisch gelegen hätte. Hätte – hat es aber nicht, da Altmaier es vorzog das Gutachten verschwinden zu lassen, weiter Dörfer abzureißen und die Intressen von RWE beim Ausstieg massiv zu stützen. Und das nicht etwa für ein hehres Ziel, sondern für Braunkohle, also den Dreck, den wir wirtschaftlich nicht brauchen, und der uns klimatechnisch nicht nur die CO2 Bilanzen verhagelt, sondern unseren Beitrag zur Vermeidung der Erderwärmung in ernste Gefahr bringt. Dafür vertreibt Altmeier also Menschen aus ihren Häusern und hilft aktiv mit den kommenden Generationen das Leben schwer zu machen. Und ganz nebenbei sabotiert er die Gesetzgebung und damit die Demokratie indem er das Abstimmungsverhalten durch Unterschlagung von Informationen massiv beeinflusst.


https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/kohleausstieg-wirtschaftsministerium-hielt-brisante-studie-unter-verschluss-a-ad86aec0-5f29-4cf4-a005-0c9369ec5bcb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.