Wie die CDU im Osten die christlichen Werte verteidigen will, indem sie sich ausgerechnet schützend vor einen braunen Odin-Jünger(1) stellt bleibt ihr Geheimnis. Nun, die Christianisierung des Ostens dauerte ja bekanntlich etwas länger.

1) Dumm oder braun oder beides? Er sagt dass er die schwarze Sonne vor dem Hintergrund seines Interesses für die Kelten auf seinen Arm habe tätowieren lassen. Blöd nur, dass die schwarze Sonne gar kein keltisches Symbol ist. ES gibt keinen historischen Beleg. Wie auch, sie wurde erst 1934 für die SS Ordensburg entworfen. Dann wäre er eben ein dummer Keltenfan.

Zudem zierte sein Account in den Sozialen Medien bis vor kurzem in Runenschrift, dass er an die alten Götter glaube. Was ihn aber nicht davon abhielt sich unter Verweis auf den neuen, christlichen Gott gegen den Islam in Deutschland auszusprechen. Also doch nur ein poliaffiner Gelegenheits-Gnostiker mit Fremdenallergie? Halt einer der üblichen Orientierungslosen, die ihr verloreneres Seelenheil im Wohlfühlbad der abgrenzenden Zugehörigkeit suchen, welches der Faschismus für alle bereithält die nur blond, brutal und blauäugig genug sind, um zu glauben, dass andere zu unterdrücken einen selbst auch nur irgendwie erhöhen würde. Also einer der nicht nur einfach dumm ist, sondern einer der brutal dummen Sorte? Seine Mitgliedschaft im rechtsmilitanten Uniter-Netzwerk spräche jedenfalls ebenso dafür, wie es auch seine Auftritte im rechtsradikalen Milieu nahelegen.

Man kann es drehen, wie man will. Im besten Fall stellt sich die CDU vor eine hoffnungslos unfähige Führungskraft. Darin hat sie fraglos soviel Übung, dass man es als Teil ihres Wertekernes bezeichnen könnte. In jedem anderen Fall würde sie ihre Werte wahlweise mal wieder an einen Unchristen, einen Nazi oder eben einen unchristlichen Nazi verraten.
#stahlknecht #cdu #SachsenKenia #Moeritz #SchwarzeSonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.