Die Tagesstifte zur Lage der Nation

Die Tagesstifte zur Lage der Nation
NPD-Nazis demonstrieren öffentlich gegen bestimmte von ihnen namentlich benannte Journalisten. Ein boshafter Schelm, wer nun denkt dass dies in Zeiten der rechten Renaissance politischer Morde, Attentate und Übergriffe (1) eine offene Drohung und Einschüchterung wäre. Natürlich nicht, das ist alles so völlig kuschelig und demokratisch wie es ein Pranger nur eben sein kann. Da ist es nur zu verständlich, dass die NPDler bei dem netten Schabernack nicht erkannt werden wollen. Völlig logisch, man will ja nicht erkannt werden, wenn man Journalisten öffentlich anprangert und bedroht. Findet auch die Polizei (2) und gibt dies auch schriftlich als Grund an, nicht gegen die Vermummung vorzugehen.
1) https://www.tagesspiegel.de/politik/drastischer-anstieg-der-gewalt-der-rechte-mob-tobt-sich-in-sachsen-aus/24076982.html
2) https://www.news38.de/niedersachsen/article227732059/Hannover-Tweets-waehrend-NPD-Demo-Polizei-kassiert-Shitstorm.html

Schreibe einen Kommentar