Erinnerungskultur

Die Welt begeht in Mahnendem Gedenken den 75. Jahrestag der Befreiung von Ausschwitz. In Deutschland tobt eine Debatte um die Erinnerungskultur, welche das Land in eine massiv nach rechts aussen abgleitende AfD und eine diese verstehen und mir dieser zusammenarbeiten wollende Fraktion innerhalb der Union, Desinteressierte und zunehmend erschrockenere Mahner teilt. Wobei im öffentlichen Bewusstsein schon erfolgreich die ehedem bürgerliche Grundtugend des Antifaschismusses mit linksextrem gleichgesetzt scheint. Just zu diesem Jubiläum wird nun dem Verband der Opfer des Nationalsozialismus die Gemeinnützigkeit aberkannt (1), weil der bayrische Verfassungsschutz, also eine nachgeordnete Behörde eine unbelegte Behauptung in ihrem Jahresbericht führt. Während alle anderen Verfassungsschutzbehörden schon seit Jahren den nur aus der Geschuchte des Verfassungsschutzes erklärbaren Usus aufgaben den VVN zu erwähnen. Der VVN ist so extrem, wie eben ein Verband sein kann zu dessen Gründungsmitgliedern sowohl Gründer der FDP als auch überlebende Mitglieder der weißen Rose gehören. Und natürlich hatte der Verfassungsschutz diesen Verein ehemaliger Konzentrationslagerhäftlinge auf dem Radar. Es wäre ein Wunder gewesen, wenn nicht. Der Verfassungsschutz hat selbst Aussenminister und Vizekanzler Willy Brand als potentiellen Systemfeind beobachtet (3). In einer Organistation wie dem Verfassungsschutz, die im wesentlichen ihre rechtsblinde und linksallergische Kontinuität nahtlos seit dem NS Regime und oft in Personalunion übernommen pflegt (3). Da nimmt es nicht Wunder, dass z.B. Uniter e.V. ihre Gmeinnützigkeit unangetastet sehen (2). Uniterr, die sich u.a. um die militärische Aus- und Fortbildung und Vernetzung von Zivilisten und ehemaligen Angehörigen von Militär und Sicherheitsbehörden kümmern, die im Verdacht stehen Dachverband einer gewaltbereiten paramilitärischen Organisation zu sein, die sich auf nichts weniger als den Umsturz vorbereiten (4).
1) https://www.tagesschau.de/inland/verfolgte-naziregime-gemeinnuetzigkeit-101.html
2) https://www.uniter-network.de/ein-kleiner-uniter-bericht/2) https://taz.de/Gemeinnuetzigkeit-des-Vereins-Uniter/!5578715/
3) https://www.zeit.de/gesellschaft/2013-12/historikerkommission-bnd-organisation-gehlen3) https://www.sueddeutsche.de/politik/deutsche-geschichte-bnd-installierte-spitzel-bei-willy-brandt-1.3773913
4) https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/Umstrittener-Verein-Ex-KSK-Soldaten-erheben-neue-Vorwuerfe-gegen-Uniter,uniter-vorwuerfe-schattenarmee-100.html

Schreibe einen Kommentar