Zeitgemäßer Humor

Gauland hatte wohl recht, als er sagte sie wären jetzt die Mitte der Gesellschaft, und in der Mitte der AfD stünde Höcke: Rassismus, Faschismus und Antisemitismus werden nicht mehr als gesellschaftliche Extreme behandelt, sondern als Dauergäste in Vorabend-Talkshows in der Politik und mitten im Alltag(1). 

Wie normal zeigte sich jüngst in Thüringen, als wir als Gesellschaft wenige Tage nach einem der schwersten Anschläge auf jüdisches Leben in der Nachkriegsgeschichte allen Ernstes darüber diskutieren mussten ob eine „beschädigte Synagogentüre oder zwei tote Deutscher wichtiger sein“ (2). Und das nur weil der Täter zum Glück zu unbeholfen war und an der Synagogentür scheiterte und seine mörderische Aggression willkürlich gegen Passanten richtete. Wir mussten zunächst gar diskutieren, ob es überhaupt ein antisemitischer Anschlag war und die Partei AfD, welche sowohl Sammelbecken als auch Einpeitscher dieses zersetzenden Zweifels ist, wurde gegen die Warnung des Zentralrates der Juden(3) kurz danach mit einem Rekordergebnis belohnt.

Wie alltäglich beispielsweise Antisemitismus ist, zeigt die Selbstverständlichkeit mit der schon wieder im alltäglichen Diskurs von „Deutschen und Juden“ und nicht von „Juden in Deutschland“ gesprochen wird. Also sprachlich und sicher oft unbedacht und ungewollt, in der Wirkung aber fein wie perfide separiert wird, so als wären Pass und Religion gegeneinander ausspielbar. Sie sind es, aber nur wenn man bereit ist Menschen auf Grund ihrer Religion auszugrenzen. 

Wie alltäglich Antisemitismus in der Gesellschaft ist, zeigt sich auch in dessen immer noch vorhandener, wenn auch vergessener und erst jüngst wieder zum Thema gewordener institutioneller Verankerung: Während wir mit großem Aufwand in den 1990ern Osteuropäer mit deutschen Wurzeln repatriatisierten, verhindern unsere Gesetze absichtsvoll die Wiedereinbürgerung von Opfern des Faschismus bis heute (4). 

1) 
https://www.welt.de/…/Juden-in-Deutschland-Warum-der-Antise…

https://www.sueddeutsche.de/…/juden-deutschland-antisemitis…

2)
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.roland-ulbrich-en…

3)
https://www.tagesschau.de/…/zentralrat-der-juden-afd-101.ht…

4) https://www.tagesspiegel.de/…/unwuerdiger-umg…/24588776.html