Des Irrsinns fette Meuthe

Meuthen und die AfD skizzieren das Bild einer herrschenden Diktatur in Deutschland und mit Ihrer Forderung nach einer Restaurierung der Meinungsfreiheit präsentieren sie sich als Verteidiger der Demokrate. Zeitgleich lässt die AfD jeden verklagen, der vor dem Hintergrund der Berichte von Medien und Verfassungsschutz über eine zunehmende Radikalisierung der Partei zur Meinung gelangt, sie wandele sich zum politischen Arm der Rechtsextremen. 

Wir lernen: die Meinungsfreiheit endet auch für die AfD da, wo das faktische beginnt. Sie machen sich nachweisbar und unter großen Anstrengungen zum politischen Arm der Rechtsextremen. So betrachtet ist es natürlich nachvollziehbar, wenn sie diese Äusserung nicht von der Meinungsfreiheit gedeckt sehen will. Weil objektiv wahr und eben keine unbestimmte Meinung. Die AfD könnte sich nun in ihrem Kurs endlich wahrgenommen und bestätigt sehen, wäre sie nicht die AfD, die sie eben auch ist: als die Partei der weinerlichen Klage, tut sie halt was sie am besten kann: klagen. 

#gesinnungsdiktatur