Gefährderblind

2018 wurden über 20.000 rechtsradikale Straftaten begangen, dabei wurde in fast 700 Fällen Gewalt gegen Menschen ausgeübt, es kam zu 300 Körperverletzungen. Über 1.000 Straftaten tragen den Vermerk Judenhass, davon 33 Körperverletzungen. Damit stellen rechtsradikale Straftaten über die Hälfte aller politisch motivierten Straftaten, also mehr als linksradikale, islamistische, ökologische und sonstige zusammen.
Die Halbjahresbilanz 2019 sieht einen deutlichen Anstieg gegenüber 2018. (1)
Aber das Bundeskriminalamt gibt jedoch an nur 43 sog. Gefährder im rechten Spektrum zu kennen, während llein er bayrische Verfassungsschutz in Bayern mehr als 1.000 gewaltbereite Rechtsextreme zählt. (2,3)
Das kann rein zahlenmäßig eigentlich nur bedeuten, dass man bislang rechts nicht hinsah, hinsehen wollte.
1) https://www.tagesschau.de/inland/kriminalitaet-rechtsextremismus-101.html
2) https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-10/bundeskriminalamt-rechtsextremismus-gefaehrder-terrorismus-sicherheitspolitik
3) https://www.br.de/nachrichten/bayern/wie-stark-ist-die-extrem-rechte-szene-in-bayern,RVpYQ6C